25. Juni 2014

Aufbau eines Stopmotion-Puppenkopfes

Kommentare:
 

Eine Stopmotion-Puppe besteht aus vielen verschiedenen Einzelteilen, die alle abbaubar sein müssen, damit man sie bei Bedarf austauschen kann. Das sieht man vor allem an unseren Puppenköpfen.

Wie ist also so ein Puppenkopf aufgebaut? Hier zeigen wir euch die Zusammensetzung des Kopfes unserer Frau, welche gerade ein bewegliches Auge, sowie eine leere Augenhöhle besitzt.

Schritt 1: Man nehme eine Schablonen-Kopfstück. Eine Art Rahmen für den Kopfaufbau.
Schritt2: Ein Stückchen Knete (wir nutzen Knetradiergummi) in die Vertiefung drücken, indem der bewegliche Augapfel sein soll und leicht einfetten. In der anderen Vertiefung die eigens angefertigte leere Augenhöhle setzen. Das Ergebnis ist lustig und irgendwie gruselig zugleich! :)
Schritt3: Eine Maske mit dem gewünschten Gesichtsausdruck darauf setzen und andrücken. Die Maske hält dank der eingebauten Magnete relativ gut von selbst. Aber um sicher zu gehen, fixieren wir immer noch zusätzlich mit Pattafix.


Schritt4: Nun die vorgefertigten Haare aufsetzen. FERTIG!

Kleine Anmerkung: Unsere Puppen besitzen alle natürlich auch Augenbrauen und Augenlider. Diese sind aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht fertig gestellt.


Kommentare:

  1. Hallo. Einfach Klasse, was Ihr da macht. Bin selbst ein alter Stopmotion-Fan (zarte 55), der sich selbst daran noch mal versuchen möchte. Habe vor allem ein Interesse zu erfahrne, was Ihr für Materialien verwendet und wo Ihr sie bezogen habt. Wo habt Ihr z.B. den Schaumstoff für dien Puppenbau her?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bleilaus, danke für das Lob! :)

      Den Schaumstoff haben wir zum Teil von einem alten Autosessel bekommen. Die andere Hälfte unseres Schaumstoff-Vorrats haben wir während der Renovierungsabeiten unserer TH abstauben können. Ich glaube das waren ehemalige Polstermöbel oder Dämmmaterial oder so. Nichts davon haben wir gekauft :)

      Löschen

 
© 2012. Design by Main-Blogger - Blogger Template and Blogging Stuff